Cairns: Zwischen Riff und Dschungel

Namibia: 14 Tage Natur pur
Freizeitparks
Der richtige Freizeitpark für das richtige Alter

Zwischen Riff und Regenwald: Die Lage der Stadt Cairns ist wirklich exponiert und lässt vielfältige Unternehmungen zu. Wir besuchen das Dschungel-Idyll in Kuranda, den Strand von Port Douglas und natürlich das Great Barrier Riff.

Kuranda: Per Skyrail und Railway unterwegs im Dschungel


Wir starten früh zu unserem Ausflug in den Regenwald. Nach unserer Ankunft am Skyrail Terminal in Smithfield besteigen wir um kurz vor 10 Uhr eine Gondel, die uns in den Regenwald trägt. Seit Mitte der Neunzigerjahre bewegt die Skyrail die Besucher auf mehr als sieben Kilometern wenige Meter über das dichte Blätterdach. Dabei sind die mitgelieferten Beschreibungen von Flora und Faune sehr lehrreich. Die Nach 20 Minuten stoppen wir an der Red Peak Station, wo wir eine erstklassige Führung des österreichischen Guides Mike erhalten und sogar ein Rat Kangeroo und eine Python sehen. Bei 32 Grad und nur wenigen Wolken haben wir am zweiten Stopp einen exzellenten Blick auf die herrlichen Barron Falls. In Kuranda angekommen, schlendern wir gut zwei Stunden durch das nette Örtchen mit Markt und vielen, kleinen Geschäften. Wir kaufen Süßigkeiten, Schmuck und einen mächtigen australischen Hut.

Um 14 Uhr fahren wir schließlich wie Ende des 19. Jahrhunderts mit der Kuranda Scenic Railway nach Freshwater. Die malerische, 22 Kilometer lange Strecke zur Redlynch Station führt durch den Barron Gorge Nationalpark erneut entlang der Barron Falls, der Stoney Creek Falls und mit einem Megablick auf die Küste um Cairns. Für die sechs Kilometer zurück nach Smithfield nehmen wir einen Shuttlebus.

Port Douglas


Im tropischen Seebad Port Douglas, etwa eine Autostunde nördlich von Cairns verbringen wir zum Ausklang unserer Reise zwei Tage im Oaks Resort Port Douglas relaxend - vorwiegend im warmen Pool- und Meerwasser. Nachmittags Fahren wir mit dem Auto hinauf zum Vista Point am Flagstaff Hill mit tollem Blick über den Four Mile Beach. Dort haben wir im benetzten Bereich viel Spaß in den tollen Wellen mit dem Boogieboard. Abends essen wir im Central Hotel Port Douglas auf der Macrossan Street Burger und Steaks und genießen die angenehme Atmosphäre in diesem schnuckeligen Örtchen mit den vielen kleinen Shops und Restaurants. Empfehlenswerte Ausflüge im Norden von Port Douglas führen in den Daintree-Nationalpark sowie zur Landzunge Cape Tribulation, wo Regenwald und Great Barrier Reef unmittelbar aufeinander aufeinander treffen .

Great Barrier Reef


Für den letzten Tag unsere Reise entlang der australischen Ostküste haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgesucht: Um 8:30 Uhr gehen wir an der Cairns Marina an Bord der ReefQuest und starten zum Great Barrier Reef. Alles passte bei diesem Trip für 107 Euro (inklusive Riffgebühr): Weltklasse-Wetter, ruhige See, Super-Crew mit tollem Service, leckerem Essen (Snacks, Mittagsbuffet und Obst) und zwei Top-Schnorchelspots im Norman Reef: Troppos und Wild Side West. Da wir Mitte Januar in der Saison der hochgiftigen Seewespen unterwegs sind, führt an Stinger-Suits kein Weg dran vorbei.
Vor allem am zweiten Spot gibt es viel zu entdecken: Wir sehen eine Riesenschildkröte, Barracudas, einen Stachelrochen und zahlreiche Clownfische. Unsere Neunjährige ist überragend unterwegs und verzichtet - anders als die meisten Asiaten - auf eine Schwimmnudel: Denn nur so geht es ja auch ein paar Meter in die Tiefe. Trotz der insgesamt tollen Organisation bleiben uns die massiven Schädigungen ebenso wie die Bleiche des Great Barrier Riffs jedoch nicht verborgen. Wir hoffen, die australischen Anstrengungen zur Bewahrung des Riffs kommen nicht zu spät.
Auf dem Rückweg in den Hafen von Cairns vorbei an der Riffinsel Coral Cay übernimmt unsere Tochter Emmy sogar mal kurz das Steuer von Kapitän Neill. Teamleiter Adam ist zudem eine Wucht und verabschiedet nach dem Anlegen alle Taucher und Schnorchler mit Handschlag. Dabei kennt er bei Passagieren 69 von 76 Namen und Sicherheitsnummer - Hut ab.
Floating Social Media Icons by Acurax Wordpress Designers